Vier Menschen sterben bei Selbstmordanschlag in Nigeria

Vier Menschen sterben bei Selbstmordanschlag in Nigeria
Vier Menschen sterben bei Selbstmordanschlag in Nigeria (Symbolbild)
Drei Selbstmordattentäter haben am Samstagabend ein Dorf in Nordosten von Nigeria angegriffen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Bei der Attacke kamen vier Menschen ums Leben, unter ihnen eine Frau und zwei Kinder. Weitere acht Personen kamen mit Verletzungen davon.

Nach Angaben der Polizei explodierten die Bomben um 21 Uhr Ortszeit. Das Dorf liegt sieben Kilometer von Maiduguri im Bundesstaat Borno entfernt. Die Region grenzt an Tschad. Hinter dem Selbstmordangriff werden Extremisten von Boko Haram vermutet. Die Terrormiliz ist vor allem in Nigeria, Kamerun und Tschad aktiv. Ihre Anhänger lehnen sich gegen das westliche Bildungsmodell auf und wollen in der Region die Scharia einführen.

Nigerianische Polizisten töten drei minderjährige Selbstmordattentäterinnen (Symbolbild)

ForumVostok