Papst Franziskus wirbt für Exorzismus

Papst Franziskus wirbt für Exorzismus
Papst Franziskus wirbt für Exorzismus
Papst Franziskus hat die Priester aufgerufen, bei Bedarf zum Exorzismus zu greifen, schreibt die britische Zeitung Guardian. Sollten die Beichtväter Verdacht schöpfen, dass ein Mitglied ihrer Gemeinde vom Teufel besessen sein könnte, sollten sie ohne Zögerung einen Exorzisten konsultieren. Ein guter Pfarrer habe stets sehr achtsam zu sein, insbesondere wenn er es mit einer „echten spirituellen Störung“ zu tun habe, sagte der Pontifex bei einem Fortbildungsseminar im Vatikan.

Dem Heiligen Vater zufolge können Krankheiten unterschiedliche Natur haben und mitunter durch „übernatürliche“ Umstände bedingt sein. Das ist nicht das erste Mal, dass der 80-jährige Pontifex sich für die Austreibung von Dämonen und bösen Geistern ausspricht. Im Vatikan finden regelmäßige Exorzismus-Kurse statt, obwohl viele Geistliche diese Praxis scharf kritisieren.

Papst Franziskus hält Fabrikschließungen und Personalentlassungen für Sünde