RT startet Projekt FakeCheck zum Aufdecken von Fake News

RT startet Projekt FakeCheck zum Aufdecken von Fake News
RT startet Projekt FakeCheck zum Aufdecken von Fake News
Der Fernsehsender RT hat ein interaktives Sonderprojekt „FakeCheck“ gestartet, welches der Aufdeckung von falschen Nachrichten dienen wird. „Das RT-Projekt wird helfen, Fakten von Fakes zu unterscheiden. Bemerkenswert ist, dass gerade ausländische Medien, die eine alternative Sichtweise (z. B. RT-Berichte) als Fake News bezeichnen, oft selbst zu Quellen und Verbreitern von Fake News werden“, erklärte der stellvertretende RT-Nachrichtenchefredakteur, Andrej Kijaschko.

Das Projekt FakeCheck ist auf Englisch und Russisch zugänglich. Alle dargestellten Falschmeldungen werden einer sorgfältigen Analyse und Faktenchecken unterzogen. Zurzeit sind bereits sechs Fake News auf der Webseite des Projekts zu sehen.

Facebook schaltet Werkzeug zur Markierung von Fake News ein

ForumVostok
MAKS 2017