Berlin: Verdächtiges Paket im Bundesfinanzministerium entdeckt

Berlin: Verdächtiges Paket im Bundesfinanzministerium entdeckt
Verdächtiges Paket im deutschen Finanzministerium entdeckt
Am Mittwoch ist ein verdächtiges Paket in der Poststelle des Finanzministeriums in Berlin beim Röntgen entdeckt worden. Mitarbeiter der Behörde haben die Polizei gegen 9.30 Uhr alarmiert. Der Inhalt des Pakets konnte zunächst nicht festgestellt werden, deshalb wurde es auf den Sprengplatz nach Grunewald gebracht.

Die Mitarbeiter der Behörde wurden aus der Poststelle sowie aus umliegenden Räumen evakuiert. Nach einer genaueren Untersuchung haben Experten festgestellt, dass sich im Paket ein Blitzknallgemisch befand, das bei der Herstellung von Pyrotechnik verwendet wird. Ein Öffnen des Pakets hätte erhebliche Verletzungen verursacht. Die Ermittlungen dauern an, hieß es aus Polizeikreisen.  

Bundesregierung legt Hilfspaket für die Türkei vorläufig auf Eis