Heftige Explosion im Justizpalast in Damaskus - Selbstmordanschlag fordert mehrere Menschenleben

Heftige Explosion im Justizpalast in Damaskus - Selbstmordanschlag fordert mehrere Menschenleben
Heftige Explosion im Justizpalast in Damaskus - Selbstmordanschlag fordert mehrere Menschenleben
In der syrischen Hauptstadt hat ein Selbstmordattentäter den Justizpalast angegriffen. Dies berichtet das staatliche Fernsehen. Die Nachrichtenagentur Sana spricht von 25 Toten. Offizielle Angaben zu den Opfern und Verletzten liegen nicht vor.

Am 11. März sind bei einem Doppelanschlag in Damaskus mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 100 weitere erlitten Verletzungen, berichtet die Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Das Attentat wurde unweit eines schiitischen Friedhofes im Bezirk Bab Mussallah verübt. Einige Medien berichten sogar von 40 Toten und 120 Verletzten. Nach einigen Angaben soll einer der Sprengsätze von einem Selbstmordattentäter gezündet worden sein.

Trends: # Krieg in Syrien