Weißes Haus veröffentlicht Donald Trumps Steuererklärung

Weißes Haus veröffentlicht Donald Trumps Steuererklärung
Weißes Haus veröffentlicht Donald Trumps Steuererklärung
Die Moderatorin des Fernsehsenders MSNBC Rachel Maddow hatte via Twitter angekündigt, die ihr zur Verfügung gestellte Steuererklärung des US-Präsidenten Donald Trump für das Jahr 2005 in der Abendsendung publik machen zu wollen. Als Antwort darauf gab das Weiße Haus das Dokument präventiv frei, meldet The Hill. Danach betrugen 2005 Trumps Rückstellungen für Steuern 38 Millionen US-Dollar von insgesamt 150 Millionen US-Dollar seines Einkommens. Er hatte 100 Millionen als Verluste deklariert.

Im Laufe des US-Wahlkampfes 2016 hatte sich Trump zuerst geweigert, die Steuererklärungen öffentlich zu machen, was seine Kontrahentin, Hillary Clinton, für sich zu nutzen wusste. "Das beweise doch, dass er etwas zu verbergen habe". Trump erklärte dann, dass er die Dokumente nach Abschluss einer Steuerprüfung öffentlich machen werde. Im Januar ruderte er dann wieder zurück. Seine Beraterin, Kellyanne Conway, erklärte, dass die Dokumente nicht veröffentlicht werden. Die Enthüllungsplattform WikeLeaks verurteilte die Entscheidung und erklärte: "Trumps Versprechensbruch in Bezug auf die Veröffentlichung seiner Steuererklärungen ist sogar noch unnötiger als Hillary Clintons Verheimlichung ihrer Goldman Sachs-Abschriften".