CNN präsentiert Doku über Wladimir Putin: „Der weltweit mächtigste Mann“

CNN präsentiert Doku über Wladimir Putin: „Der weltweit mächtigste Mann“
CNN präsentiert Doku über Wladimir Putin: „Der weltweit mächtigste Mann“
Der US-Fernsehsender CNN hat in der Nacht zum 14. März seine Dokumentation über den russischen Staatschef Wladimir Putin gezeigt. Der Titel des knapp eine Stunde langen Filmes klingt recht pathetisch: „Der weltweit mächtigste Mann“. Regie hat der Journalist Fareed Zakaria geführt. Ihm zufolge fürchte sich Wladimir Putin vor einem Volksaufstand und halte alle Fäden im Land fest in der Hand.

Als Experten fungieren im Film der ehemalige US-Verteidigungsminister Robert Gates, der Redakteur des Magazins New Yorker David Remnick, aber auch die russisch-amerikanischen Journalistinnen Masha Gessen und Julia Ioffe. Die Doku thematisiert unter anderem eine angebliche Einmischung des Kremls in die US-Wahlkampagne und die „Annexion“ der Schwarzmeer-Halbinsel Krim. Ein übriges Mal wird das bereits abgedroschene Zitat von Wladimir Putin erwähnt, wonach der Zerfall der UdSSR die größte Tragödie sei. Der Regisseur Fareed Zakaria hat in den Streifen außerdem Ausschnitte aus einem Interview des Kreml-Sprechers Dmitri Peskow aufgenommen. Im Vorfeld der Premiere hat der Pressesprecher von Wladimir Putin vermutet, dass die Dokumentation wohl im Fahrwasser der andauernden Dämonisierung Russlands und dessen Präsidenten schwimmen werde.