NATO-Truppen werden bis Juni in Polen und Baltikum stationiert

NATO-Truppen werden bis Juni in Polen und Baltikum stationiert
NATO-Truppen werden bis Juni in Polen und Baltikum stationiert
Vier multinationale Bataillone der Nordatlantischen Allianz werden bis Juni dieses Jahres in die baltischen Staaten sowie nach Polen verlegt. Das gab der NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Montag bekannt. „Mindestens 17 verschiedene verbündete Staaten werden sich diesen vier Truppen anschließen. Nach unserem Zeitplan werden alle vier Bataillone bis Juni vor Ort sein“, so Stoltenberg.

Zurzeit läuft in Europa auch die US-amerikanische Operation „Atlantic Resolve“. Diese wurde im Jahr 2014 "zur Sicherung und Stärkung der östlichen NATO-Flanke" und als "Abschreckung gegen eine mögliche russische Aggression" ins Leben gerufen. Im Rahmen der Operation haben sich unter anderem Anfang März 8.000 norwegische, US-amerikanische und britische Militärangehörige an den Militärmanövern Joint Viking 2017 im norwegischen Verwaltungsbezirk Finnmark, 160 bis 300 Kilometer von der Grenze zu Russland entfernt, beteiligt. Die Übungen mit Einsatz von Flugtechnik, gepanzerten Kriegsgeräten, Schiffen und U-Booten haben am 6. März angefangen und dauern neun Tage. 

US-Soldaten trainieren Artillerie-Feuer in Grafenwöhr.