Autobomben explodieren in somalischer Hauptstadt: Mehrere Tote und Verletzte

Autobomben explodieren in somalischer Hauptstadt: Mehrere Tote und Verletzte
Autobomben explodieren in somalischer Hauptstadt: Mehrere Tote und Verletzte
Am Montagmorgen hat sich eine Explosion in der Hauptstadt Somalias Mogadischu ereignet. Das gab die Agentur Xinhua per Twitter bekannt. Laut Medienberichten sind dabei mehr als zehn Menschen ums Leben gekommen, weitere acht erlitten Verletzungen. Es handle sich um zwei Autobomben, die in der Nähe des Hotels Weheliye detonierten.

Das ist nicht der erste Autobombenanschlag in Somalia in diesem Jahr. Am 19. Februar sind bei einem Terroranschlag auf einem Markt in Mogadischu mindestens 35 Menschen getötet worden. Augenzeugen zufolge waren unter den Opfern auch viele Frauen und Kinder. Ungefähr 40 Personen erlitten Verletzungen. Nach Angaben der Behörden soll damals auf dem Markt ein mit Sprengstoff beladener LKW in die Luft gegangen sein.