Thomas de Maizière bestätigt: IS stand hinter vereiteltem Terroranschlag in Essen

Thomas de Maizière bestätigt: IS stand hinter vereiteltem Terroranschlag in Essen
Thomas de Maizière bestätigt: IS stand hinter vereiteltem Terroranschlag in Essen
Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat in einer ARD-Sendung bestätigt, dass hinter dem verhinderten Terrorattentat in Essen die Terrormiliz “Islamischer Staat” stand. „Die Verbindung zum sogenannten Islamischen Staat, dieser Terrororganisation, ist vorhanden“, so der CDU-Politiker. "In der Tat gab es Hinweise oder Aufträge aus der Region von jemandem, der aus Deutschland dorthin gereist ist", betonte er.

Am Freitag hatte die Polizei Essen konkrete Hinweise auf einen möglichen Anschlag auf das Einkaufszentrum Limbecker Platz erhalten. Die Beamten und die Leitung des Geschäftes entschieden zusammen, die Einkaufsmeile am Samstag nicht zu öffnen. Zahlreiche Polizisten sichern den Bereich. 

Verhinderter Anschlag in Essen: Polizei sucht nach Hintermännern

Im Zuge der Ermittlungen hat die Polizei Essen am Samstag zwei Männer in Oberhausen festgesetzt. Der Schwerpunkt der polizeilichen Ermittlungen befand sich zu dem Moment in Oberhausen, so die Pressemitteilung der Behörde. Da auch das dortige Einkaufszentrum Centro generell ein mögliches Ziel darstellte, wurden dort die Sicherheitsvorkehrungen verschärft.