Erdrutsch auf Müllkippe in Äthiopien fordert mindestens 46 Menschenleben

Erdrutsch auf Müllkippe in Äthiopien fordert mindestens 46 Menschenleben
Erdrutsch auf Müllkippe in Äthiopien fordert mindestens 46 Menschenleben
Am Sonntag ist auf einer Müllkippe am Rande der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba der Abfall abgerutscht. Dabei wurden Dutzende Häuser verschüttet und mindestens 46 Menschen sind ums Leben gekommen, vorwiegend Frauen und Kinder. Das meldet die Nachrichtenagentur Associated Press. Zuvor handelte es sich um 35 Todesopfer und über 20 Verletzte.

Eine Sprecherin der Stadtverwaltung erklärte, dass die Rettungskräfte nach möglichen weiteren Verschütteten suchen. Die meisten Opfer seien Müllsammler gewesen, die die Müllkippe nach brauchbaren Dingen durchsucht haben. Auf der Mülldeponie wird der Abfall schon mehr als 50 Jahre gelagert.

Thailands Behörden wollen schwimmende Müllinsel räumen (Symbolbild)

ForumVostok
MAKS 2017