Türkischer Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu: Die Niederlande sind "Hauptstadt des Faschismus"

Türkischer Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu: Die Niederlande sind "Hauptstadt des Faschismus"
Mevlüt Çavuşoğlu: Die Niederlanden sind die Hauptstadt des Faschismus
Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu hat die Niederlande als „Hauptstadt des Faschismus“ bezeichnet. „Die Niederlande, die 'sogenannte Hauptstadt der Demokratie'. Ich sage das mit Anführungszeichen, weil sie in Wirklichkeit die Hauptstadt des Faschismus sind“, erklärte der Politiker am Sonntag bei seinem Auftritt im französischen Metz.

Zuvor hatte die niederländische Polizei die türkische Familienministerin Fatma Kaya daran gehindert, das türkische Konsulat in Rotterdam zu betreten. Vor dem Gebäude versammelte sich prompt eine große Zahl wütender AKP-Anhänger. Die niederländischen Behörden erklärten die Politikerin zur „Persona ingrata“ und verwiesen sie des Landes. Daraufhin kehrte sie nach Köln zurück. Dort stieg sie in einen privaten Jet und reiste nach Istanbul.

Türkische Familienministerin beschwert sich über „unmenschlichen“ Umgang in Holland