Ministerpräsident Binali Yıldırım: „Ankaras Gegenmaßnahmen werden äußerst hart sein“

Ministerpräsident Binali Yıldırım: „Ankaras Gegenmaßnahmen werden äußerst hart sein“
Ministerpräsident Binali Yıldırım: „Ankaras Gegenmaßnahmen werden äußerst hart sein“
Der türkische Ministerpräsident Binali Yıldırım hat am Sonntag die Vorgehensweise der niederländischen Behörden aufs schärfste verurteilt. „Die Gegenmaßnahmen Ankaras werden äußerst hart sein. Eine solche Druckausübung auf die Türkei und die Ministerin, die diplomatische Immunität genießt, ist unzulässig“, zitiert die Nachrichtenagentur Anadolu den Politiker. Die Ereignisse in Rotterdam seien ein großer diplomatischer Skandal.

Zuvor hatte die niederländische Polizei die türkische Familienministerin Fatma Kaya daran gehindert, das türkische Konsulat in Rotterdam zu betreten. Vor dem Gebäude versammelte sich prompt eine wütende Menschenmenge von AKP-Anhängern. Die niederländischen Behörden erklärten die Politikerin zur „Persona ingrata“ und verwiesen sie des Landes. Darauf traf sie zuerst in Köln an. Dort stieg sie in einen privaten Jet nach Istanbul.

Türkische Familienministerin beschwert sich über „unmenschlichen“ Umgang in Holland