Inderin wird mit 72 Jahren Mutter und erzählt über Konsequenzen einer späten Schwangerschaft

Inderin wird mit 72 Jahren Mutter und erzählt über Konsequenzen einer späten Schwangerschaft
Inderin wird Mutter mit 72 Jahren und erzählt über Konsequenzen einer späten Schwangerschaft
Die Bewohnerin der indischen Stadt Amritsar, Daljinder Kaur, hat am 19. April des vergangenen Jahres ihr erstes Kind zur Welt gebracht. Damals war sie bereits 72 Jahre alt, berichtet Daily Mail. Seitdem leidet die Frau an einem erhöhten Blutdruck und klagt über ihre schwachen Gelenke.

Die Frau konnte mithilfe einer In-Vitro-Fertilisation schwanger werden. Ihr 80-jähriger Ehemann Mohinder Singh Gill ist der biologische Vater des Kindes. Der kleine Junge Armaan Singh, der in einem Monat ein Jahr alt wird, wiegt nur noch rund 6,8 Kilogramm. Seine Mutter hat aufgehört, das Kind zu stillen, als es drei Monate alt war. Ärzte glauben, dass der Junge mit der Zeit noch zunehmen wird.

Chinesin erlebt zwei Geburten in einer Woche

ForumVostok