Französische Politiker verhelfen Marine Le Pen mit Unterschriften zu Wahlantritt

Französische Politiker verhelfen Marine Le Pen mit Unterschriften zu Wahlantritt
Französische Politiker verhelfen Marine Le Pen mit Unterschriften zu Wahlen
Die Vorsitzende der französischen Partei Front National, Marine Le Pen, hat die notwendige Zahl an Unterschriften anderer Politiker gesammelt, um an den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen in Frankreich teilnehmen zu dürfen. "Momentan sprechen wir von 500 Bürgen für Marine Le Pen. Heute hat sie diese Schwelle überwunden", teilte ihr Pressesprecher Nicolas Bay auf Twitter mit.

Die Wahl des Staatsoberhauptes wird in Frankreich am 23. April und - sollte erwartungsgemäß kein Kandidat eine absolute Mehrheit im ersten Wahlgang erringen - am 7. Mai stattfinden. Außer Le Pen sicherten sich bislang fünf andere Kandidaten durch gesammelte Unterschriften die Teilnahme an den Präsidentschaftswahlen. Das sind der Ex-Premier François Fillon, der ehemalige Minister für Bildung Benoît Hamon, der Ex-Wirtschaftsminister Emmanuel Macron, der Vorsitzende der Partei Debout la République (Steh auf, Republik), Nicolas Dupont-Aignan, und die Vertreterin der Linkspartei Lutte Ouvrière (Kampf der Arbeiter), Nathalie Arthaud. In den Umfragen liegen derweil Marine Le Pen und Emmanuel Macron vorn. Sollten die beiden in die Stichwahl ziehen, wird ein deutlicher Sieg von Macron erwartet.

Le Pen verliert parlamentarische Immunität nach Abstimmung im Europaparlament