Massenevakuation wegen Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Düsseldorf

Massenevakuation wegen Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Düsseldorf
Massenevakuation wegen Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Düsseldorf
Bei Bauarbeiten auf der Theodorstraße in Düsseldorf ist eine 500-Kilo-US-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden, berichtet die Rheinische Post. Beinahe 8.000 Einwohner mussten ihre Wohnungen verlassen und werden umgehend in einen sicheren Bereich gebracht. Die Polizei sperrt zurzeit den Gefahrenbereich im Radius von einem Kilometer rund um die Fundstelle. Einem Sprecher der Stadt zufolge soll die Entschärfung des Sprengkörpers am frühen Nachmittag beginnen.

Noch über 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges werden Blindgänger in ganz Europa gefunden. Zu Weihnachten war in Bayerns drittgrößter Stadt Augsburg eine Fliegerbombe aus dem Krieg erfolgreich entschärft worden. Der Einsatz des Kampfmittelräumdienstes hatte fast vier Stunden gedauert. In diesem Zusammenhang fand die größte Evakuierung seit dem Zweiten Weltkrieg statt: 54.000 Augsburger müssten am zweiten Weihnachtsfeiertag in Sicherheit gebracht werden. Die Bombe wurde von der britischen Air Force in den 1940er Jahren abgeworfen und nun bei Bauarbeiten gefunden.

86-jährige Seemine an schwedische Küste angeschwemmt