Einer der meistgesuchten Verbrecher Englands hinter einem Schrank entdeckt

Einer der meistgesuchten Verbrecher Englands hinter einem Schrank entdeckt
Einer der gesuchtesten Verbrecher Englands hinter einem Schrank entdeckt (Illustration)
In der britischen Stadt Bradford ist es zu einer kuriosen Festnahme gekommen. In einem Wohnhaus erspähten die örtlichen Sicherheitskräfte einen Mann, der schwere Sexualdelikte in der Slowakei begangen haben soll, teilt die Zeitung Mirror mit. Dabei versuchte der Verdächtige, sich hinter einem Schrank zu verstecken. Der mutmaßliche Verbrecher wurde in Untersuchungshaft eingeliefert. Jetzt droht ihm die Deportation in seine Heimat.

Der festgehaltene Slowake ist nicht der erste Ge­set­zes­bre­cher, dem ein Möbelstück als Unterschlupf gedient hat. Am 5. Oktober 2016 war Antonio Pelle, einer der meistgesuchten Mafia-Bosse Italiens, in einem geheimen Raum in seinem Haus in Bovalino gefasst worden. Die italienische Polizei hat das Video seiner Verhaftung veröffentlicht. Pelle wurde in einem unterirdischem Raum, der versteckt zwischen Bad und dem Zimmer seines Sohnes gebaut wurde, entdeckt. Er war seit dem Jahr 2011 auf der Flucht, nachdem er aus einem Krankenhaus in der Stadt Locri geflohen war.

Antonio Pelle soll einer der obersten Bosse des Mafiaclans „Ndrangheta“ gewesen sein, der unter anderem Waffen- und Drogenhandel betreibt. Seit dem Jahr 2000 befand er sich auf der Liste des italienischen Innenministeriums der 30 meistgesuchten und gefährlichsten Verbrecher.

Iranischer Flüchtling auf dem Weg nach Deutschland im Gefrier-Transporter gefasst