Charakteristika des iPhone8 ins Netz durchgesickert

Charakteristika des iPhone8 ins Netz durchgesickert
Charakteristika des iPhone8 ins Netz durchgesickert
Die achte Generation der iPhone-Reihe bekommt eine 5,8-Zoll-OLED-Anzeige und verliert endgültig den Lightning-Anschluss, berichtet die Nikkei Asian Review. Stattdessen werden die neuen Apple-Smartphones über einen doppelseitigen Adapter USB Type-C verfügen, der bereits als Standard bei vielen anderen Geräten verwendet wird. Vor allem aber soll das iPhone in drei Konfigurationen erscheinen: Zwei mit LCS-Bildschirm und eins mit OLED-Display.

Am 13. Februar hatte die Zeitung The Investor bekanntgegeben, dass das US-Unternehmen Apple für die Produktion des iPhone 8, das im Herbst 2017 vorgestellt werden soll, 60 Millionen OLED-Displays beim südkoreanischen Konzern Samsung bestellt habe. Jede Matrixanzeige soll Apple 71 US-Dollar kosten. Die Gesamtsumme des Vertrags wurde auf etwa 4,3 Milliarden Dollar berechnet. Im Vorjahr hatte das Unternehmen bereits 100 Millionen OLED-Bildschirme erworben. Somit soll Samsung mindestens 80 Prozent der iPhones 8 mit neuen Displays versorgen.

China nimmt 5G-Mobilfunkstandard in Testbetrieb

ForumVostok
MAKS 2017