VAE-Flugbegleiterinnen fotografieren Kollegen im Schlaf und bekommen Haftstrafen auf Bewährung

VAE-Flugbegleiterinnen fotografieren Kollegen im Schlaf und bekommen Haftstrafen auf Bewährung
VAE-Flugbegleiterinnen fotografieren Kollegen im Schlaf und bekommen Haftstrafen auf Bewährung (Sinnbild)
Bei einem Flug aus Abu Dhabi nach Südafrika haben zwei Flugbegleiterinnen ein Bild ihres schlafenden Kollegen geschossen und es später der Geschäftsführung gezeigt. Diese entließ den Mann wegen Nichterfüllung seiner Verpflichtungen, schreibt die Khaleej Times. Seinerseits verklagte er die beiden Frauen wegen Eindringens in seine Privatsphäre. Zuerst verurteilte das Gericht die Stewardessen jeweils zu sechs Monaten Freiheitsentzug. Später wurde die Strafe jedoch zur Bewährung ausgesetzt.

Immer wieder geraten Flugbegleiter wegen Bagatellen in Nöte. Am 16. Januar soll eine Flugbegleiterin der britischen Billigfluggesellschaft EasyJet gekündigt worden sein, nachdem sie ein Bacon-Sandwich gegessen hatte, meldete die Zeitung Daily Mail. Die 22-jährige Shannon Gleeson soll das Sandwich von einem anderen Besatzungsmitglied gegeben worden sein. Es wurde berichtet, dass sie nicht nach einem Zahlungsbeleg dafür gefragt habe. Laut den Easyjet-Richtlinien müsste sie aber die Quittung für das Sandwich vorzeigen.

US-Pilotin beschwert sich über Trumps Politik und ihre Scheidung vor Fluggästen und wird ersetzt

Dazu soll die Stewardess nach Angaben der Zeitung in der 18. Schwangerschaftswoche gewesen sein. Gleeson entschuldigte sich später für den Vorfall und bot an, das 4,50 Britische Pfund teure Sandwich nachträglich zu bezahlen. „Ich bin kein Dieb. Und das ist es, als was ich abgestempelt wurde“, sagte Gleeson vor Gericht in Cambridge. Trotzdem wurde sie und ihr Kollege, der ihr das Sandwich angeboten hatte, gekündigt.