Israel entkriminalisiert Konsum von Marihuana für Ersttäter

Israel entkriminalisiert Konsum von Marihuana für Ersttäter
Israel entkriminalisiert Konsum von Marihuana für Ersttäter
Das israelische Ministerkabinett hat neue Maßnahmen zur Entkriminalisierung des Konsums von Cannabis gebilligt. Nun wird jemand, der zum ersten Mal mit dem Stoff ertappt wird, nur eine etwa 255 Euro hohe Strafe zahlen müssen, anstatt strafrechtlich angeklagt zu werden. Die Geldbuße verdoppelt sich, wenn ein Täter zum zweiten Mal gefasst wird.

Der dritte Verstoß führt zur Bewährung, erst nach dem vierten wird man zur strafrechtlichen Verantwortung gezogen. Die durch die Geldstrafen erworbenen Geldmittel will die Regierung in Anti-Drogen-Programme und medizinische Behandlung von Drogensüchtigen investieren. Der Verkauf und die Zucht von Cannabis bleiben nach wie vor eine strafrechtliche Tat. Das neue Gesetz gilt nicht für die ungefähr 25.000 Israelis, denen es erlaubt ist, Marihuana aus medizinischen Gründen zu konsumieren.

Deutschland beginnt staatlichen Anbau des Hanfs

ForumVostok
MAKS 2017