Autowerk in Tschetschenien präsentiert Mehrzweckbuggy

Autowerk in Tschetschenien präsentiert Mehrzweckbuggy
Autowerk in Tschetschenien präsentiert Mehrzweckbuggy
Das Autowerk Tschetschenawto hat am Samstag einen neuen Mehrzweckbuggy präsentiert. Der Dreifahrer heißt Tschabors M-3 und kann auf jedem Gelände eingesetzt werden. Darüber hinaus zeichnet sich das Fahrzeug durch seine leichte Konstruktion aus, die sich für verschiedene Zwecke umbauen lässt. Der Buggy kann sowohl Menschen, als auch Güter befördern.

Der Chef der russischen Teilrepublik Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, testete das Kampfmodell des Mehrzweckbuggys höchstpersönlich. „Das ist ein sehr nützliches Fahrzeug für die Menschen, die Kampfaufgaben lösen müssen. Ich weiß genau, wie schwierig die Sonderoperationen im Gebirge sein können, und finde, dass wir die Kampfeinsätze effizienter und ohne Verluste hätten durchführen können, wenn wir solche Technik früher gehabt hätten“, sagte der Politiker. Das Modell wäre auch im Kampf gegen den Terror in der Arabischen Republik Syrien sehr nützlich. Ramsan Kadyrow zeigte sich zuversichtlich, dass die syrische Führung ihr Interesse an der russischen Entwicklung bekunden würde. Inzwischen hat das Autowerk Tschetschenawto vor, auch ein Modell für Touristen und Extrem-Sportler herzustellen.