Türkischer Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu: „Wir treffen uns mit unseren Bürgern, wo wir wollen“

Türkischer Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu: „Wir treffen uns mit unseren Bürgern, wo wir wollen“
Türkischer Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu: „Wir treffen uns mit unseren Bürgern, wo wir wollen“
Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu hat am Samstag den Beschluss der holländischen Behörden kommentiert, seinen für den 11. März geplanten Auftritt in Rotterdam zu untersagen. Dem Diplomaten zufolge würden türkische Politiker im Vorfeld des Verfassungsreferendums dort auftreten, wo sie möchten. Darunter auch in Europa. Die niederländischen Behörden sind dagegen der Meinung, dass der „öffentliche Raum des Landes kein Platz für politische Kampagnen anderer Länder“ sei.

„Sie dozieren uns über Demokratie, Menschenrechte und Versammlungsfreiheit. Ist das nun Ihr Verständnis der Demokratie? Entschuldigen Sie, aber Sie werden uns nicht aufhalten können. Wir werden dorthin fahren, wo wir hinwollen. Wir werden uns mit unseren Bürgern treffen und Kundgebungen veranstalten“, zitiert die russische Nachrichtenagentur TASS den türkischen Außenminister.

Holland verbietet Mevlüt Çavuşoğlu Auftritt in Rotterdam

ForumVostok
MAKS 2017