Leipziger Ärzte rechnen mit schwerster Masernwelle seit 1984

Leipziger Ärzte rechnen mit schwerster Masernwelle seit 1984
Leipziger Ärzte rechnen mit schwerster Masernwelle seit 1984
In dieser Woche haben sich in Leipzig drei Kinder und ein Erwachsener mit Masern angesteckt. Somit stieg die Zahl der Erkrankungen seit dem Ausbruch im Januar auf 54, berichtet Focus Online. Deswegen schlägt das Gesundheitsamt Alarm. Experten rechnen mittlerweile damit, dass es zum schwersten Masernausbruch seit dem Jahr 1984 kommen kann. Damals wurden 218 Fälle registriert.

Es sei eine bedrohliche Situation, weil man das Geschehen nicht stoppen könne, hieß es in der Gesundheitsbehörde. Ließe sich ein Großteil der Leipziger nicht impfen, müsste man mit einer Vielzahl weiterer Erkrankungen rechnen. Besonders gefährlich ist die Virusinfektion für Kleinkinder und Schwangere.

Ein Sanitäter legt seine Schutzkleidung an - Doch im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise scheinen die Sorgen übertrieben

ForumVostok
MAKS 2017