Massengrab aus Zweitem Weltkrieg auf Baustelle in Kaliningrad entdeckt

Massengrab aus Zweitem Weltkrieg auf Baustelle in Kaliningrad entdeckt
Massengrab aus Zweitem Weltkrieg auf Baustelle in Kaliningrad entdeckt
Am Mittwoch ist auf einer Baustelle in der russischen Exklave Kaliningrad ein Massengrab aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Das gab das Internetportal Kaliningrad Today bekannt. Aus dem Boden wurden die Überreste von mehr als 50 Menschen, darunter auch die eines Wehrmachtsoldaten, herausgeholt. In vielen davon wurden Geschosssplitter und Gewehrkugeln entdeckt.

All diese Menschen sind vermutlich bei dem Sturm auf Königsberg im Jahr 1945 ums Leben gekommen, sagte der Sprecher des Bestattungsunternehmens Alta, Ruslan Hissamow. Die Überreste der Zivilisten werden auf dem kommunalen Friedhof begraben. Den Wehrmachtoffizier lassen die Behörden auf dem Friedhof für deutsche Soldaten beisetzen. 

Russisches Verteidigungsministerium: Russische Militärfriedhöfe in Polen 51 Mal geschändet

ForumVostok