Überspannt: Uber-Chef streitet mit Fahrer seines eigenen Taxis über dessen Lohn

Überspannt: Uber-Chef streitet mit Fahrer seines eigenen Taxis über dessen Lohn
Überspannt: Uber-Chef streitet mit Fahrer seines eigenen Taxis über dessen Lohn
Der US-Unternehmer und Mitgründer sowie CEO des Unternehmens Uber, Travis Kalanick, hat sich von einem Fahrer seiner eigenen Firma, Fawzi Kamel, aus der Fassung bringen lassen. Als der Fahrer seinen Vorgesetzten im Taxi beförderte, beschwerte er sich über die erhöhten Dienstleistungsstandards und seinen trotzdem niedrig gebliebenen Lohn. Dabei ist es zwischen den Männern zu einem Streit gekommen. Die Szene wurde auf Video festgehalten und auf dem YouTube-Kanal von Bloomberg veröffentlicht.

Das Video zeigt, wie Kalanick in Begleitung von zwei unbekannten Frauen auf dem Rücksitz des Autos mitfährt. Nach Ankunft am Zielort hält Kamel den Uber-Vorstandschef auf und erkundigt sich bei ihm darüber, warum er das Dienstleistungsniveau steigert und dabei die Tarife für Uber Black senkt. Zuerst versuchte Kalanick sich zu rechtfertigen, geriet danach aber aus der Fassung. Am Ende der Aufnahme bricht er das Gespräch mit einem „Viel Glück“ abrupt ab und verlässt das Fahrzeug. Später entschuldigte sich Kalanick in einem Statement für sein Benehmen.

Yannick Cahuzac

ForumVostok
MAKS 2017