Google filtert US-amerikanische Fake-News-Seiten weg

Google filtert US-amerikanische Fake-News-Seiten weg
Google filtert US-amerikanische Fake-News-Seiten weg
Seit dem vergangenen Donnerstag zeigt die Suchmaschine Google keine Fake-News-Seiten der US-amerikanischen Rechtspopulisten mehr an, schreibt die Welt. Von der Maßnahme sind Nachrichtenportale wie Natural News und Breitbart.com betroffen. Auch Werbeeinnahmen werden nun von Google blockiert. Dem Natural-News-Gründer Mike Adams zufolge seinen mehr als 140.000 Webartikel und Seiten der Plattform nicht mehr auffindbar.

Wie die Welt schreibt, ist Natural News nicht die einzige Nachrichten-Seite, die aus dem Index der Suchmaschine geflogen ist. Seit Ende Januar hat Google über 200 rechte Fake-News-Seiten von den Werbeeinahmen abgeschnitten. Auch die von Donald Trumps Chefberater Steve Bannon entwickelte Nachrichtenseite Breitbart.com ist mit einer Art Boykott konfrontiert. Anfang Februar ist ein internes Memo publik geworden, wonach die meisten Kunden des Netzwerks Omnicom Breitbart von ihren Anzeigenschaltungen ausschließen. 

Cyberverbrecher haben gelernt, sich als

ForumVostok
MAKS 2017