Anschlagsserie in Homs fordert mindestens 35 Menschenleben

Anschlagsserie in Homs fordert mindestens 35 Menschenleben
Anschlagsserie in Homs fordert mindestens 35 Menschenleben
In dem syrischen Homs ist am Samstagmorgen eine Anschlagserie verübt worden, meldet die Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Der Terrorattacke sollen mindestens 35 Menschen zum Opfer gefallen sein. Quellen vor Ort berichten von Dutzenden Verletzten.

Vor zwei Gebäuden der syrischen Sicherheitsdienste in Homs sollen sich mehr als sechs Selbstmordattentäter in die Luft gejagt haben. Unter den Opfern sei auch der Leiter des militärischen Sicherheitsdienstes des Gouvernements Homs, General Hassan Daabul, berichtet die Nachrichtenagentur RIA Nowosti unter Berufung auf eine Quelle. Einelheiten folgen.

Russlands Militär verteilt mehrere Tonnen humanitäre Hilfe in Syriens Provinzen Aleppo und Homs