UNO schickt Hilfskonvoi aus 23 Trucks in den Donbass

UNO schickt Hilfskonvoi aus 23 Trucks in den Donbass
UNO schickt Hilfskonvoi aus 23 Trucks in den Donbass
Das UN-Flüchtlingskommissariat UNHCR hat 23 LKWs mit Lebensmitteln für die Bevölkerung der selbstproklamierten Volksrepublik Donezk geschickt. Wie der Grenzschutz der Ukraine am Freitag bekanntgab, beläuft sich das Gewicht der Ladung auf 280 Tonnen. Die Trucks haben das von Kiew kontrollierte Territorium des Gebietes Donezk durch den Checkpoint Nowotroizkoje verlassen.

Am Mittwoch hatte auch die Internationale Rotkreuzbewegung 13 LKWs mit Nahrungsmitteln an die Not leidende Bevölkerung der nicht anerkannten Volksrepublik Donezk geschickt. Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz, der seit dem 1. Januar den Vorsitz der OSZE hat, forderte eine Verbesserung der Lebensbedingungen für die Einheimischen. Er habe mit eigenen Augen gesehen, wie schwer die Situation im Osten der Ukraine sei. Sebastian Kurz rief die Konfliktparteien auf, die Minsker Abkommen zu erfüllen und die Waffenruhe aufrechtzuerhalten.

OSZE will Beobachtermission in der Ukraine aufstocken

ForumVostok
MAKS 2017