icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

UNO schickt Hilfskonvoi aus 23 Trucks in den Donbass

UNO schickt Hilfskonvoi aus 23 Trucks in den Donbass
UNO schickt Hilfskonvoi aus 23 Trucks in den Donbass
Das UN-Flüchtlingskommissariat UNHCR hat 23 LKWs mit Lebensmitteln für die Bevölkerung der selbstproklamierten Volksrepublik Donezk geschickt. Wie der Grenzschutz der Ukraine am Freitag bekanntgab, beläuft sich das Gewicht der Ladung auf 280 Tonnen. Die Trucks haben das von Kiew kontrollierte Territorium des Gebietes Donezk durch den Checkpoint Nowotroizkoje verlassen.

Am Mittwoch hatte auch die Internationale Rotkreuzbewegung 13 LKWs mit Nahrungsmitteln an die Not leidende Bevölkerung der nicht anerkannten Volksrepublik Donezk geschickt. Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz, der seit dem 1. Januar den Vorsitz der OSZE hat, forderte eine Verbesserung der Lebensbedingungen für die Einheimischen. Er habe mit eigenen Augen gesehen, wie schwer die Situation im Osten der Ukraine sei. Sebastian Kurz rief die Konfliktparteien auf, die Minsker Abkommen zu erfüllen und die Waffenruhe aufrechtzuerhalten.

OSZE will Beobachtermission in der Ukraine aufstocken

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen