Giftmord an Kim Jong Nam: Die Verdächtigen sind schon längst in Nordkorea

Giftmord an Kim Jong Nam: Die Verdächtigen sind schon längst in Nordkorea
Giftmord an Kim Jong Nam: Die Verdächtigen sind schon womöglich in Nordkorea
Die Nachrichtenagentur Yonhap berichtet unter Berufung auf eine Quelle in der malaysischen Polizei, dass ein Mitarbeiter der nordkoreanischen Botschaft am Tag der Vergiftung von Kim Jong Nam am Tatort war. Eine Überwachungskamera filmte den Diplomaten am Flughafen. Am selben Tag verließen die vier Verdächtigen das Land. Sie sollen am 17. Februar über Dubai und Wladiwostok nach Nordkorea zurückgekehrt sein.

Bei dem neuen Verdächtigen handelt es sich demnach um den 44-jährigen Hyon Kwang Song. Er ist der zweite Sekretär der nordkoreanischen Botschaft in Kuala Lumpur. Außerdem fahndet die Polizei nach einem Mitarbeiter der staatlichen nordkoreanischen Fluggesellschaft Air Koryo. Kim Jong Nam, der Halbbruder des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong Un, wurde am 13. Februar auf dem Flughafen der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur von zwei Frauen vergiftet. Die malaysische Polizei geht von einem Auftragsmord aus und vermutet dahinter die Regierung in Pjöngjang. 

Mord an Kim Jong Nam: Keine Spuren von Nadelstichen bei der Leiche gefunden

ForumVostok
MAKS 2017