Rund 3.300 Syrer bekommen humanitäre Hilfe aus Russland

Rund 3.300 Syrer bekommen humanitäre Hilfe aus Russland
Rund 3.300 Syrer bekommen humanitäre Hilfe aus Russland
In den vergangenen 24 Stunden hat das russische Zentrum zur Versöhnung der Konfliktparteien in Syrien sechs humanitäre Aktionen in Aleppo durchgeführt. Ein weiterer humanitärer Einsatz fand in Homs statt. Insgesamt wurden etwa 3.300 warme Mahlzeiten verteilt. Syrische Kinder bekamen Plüschtiere sowie Schreib- und Malzeug, berichtet die Nachrichtenagentur Interfax.

Inzwischen lobte Syriens Minister für Nationale Versöhnungsangelegenheiten, Ali Haidar, gegenüber RIA Nowosti die Rolle Russlands bei der Wiederherstellung des Friedens im Land. „Das russische Zentrum zur Versöhnung der Konfliktparteien ist in ganz Syrien tätig. Mit seinen Aktivitäten erfüllt es eine wichtige politische und militärische Unterstützung“, erklärte Ali Haidar. „Die russische Seite hat die Gelegenheit, mit den Gruppierungen in Kontakt zu treten, die alle Kontakte mit der syrischen Führung vermeiden.“ In einigen Fällen ermögliche Russland das Vertrauen wiederherzustellen.

ForumVostok