New Yorker Freiheitsstatue begrüßt Flüchtlinge mit Banner

New Yorker Freiheitsstatue begrüßt Flüchtlinge mit Banner
New Yorker Freiheitsstatue begrüßt Flüchtlinge mit Banner
Die Kolossalstatue bei New York wurde am Dienstag mit einem sechs Meter langen Banner mit der Aufschrift "Refugees welcome" dekoriert. Nach einer Stunde nahmen es Ranger des US-Innenministeriums weg, weil die Figur als Nationalmonument vor derartigen Aktionen geschützt wird. Die Verantwortung für die die Tat übernahm der Moderator von den Profilen "Alt Statue of Liberty" in sozialen Netzwerken. "Amerika ist ein Leuchtfeuer der Freiheit in der von Immigranten gebauten Welt", schrieb er.

Die US-amerikanische Freiheitsstatue wird auch in Deutschland im Zusammenhang mit dem neuen US-Präsidenten Donald Trump gebraucht. Am 4. Februar hat ihn Der Spiegel mit dem abgetrennten Haupt der Figur auf seiner Titelseite dargestellt. Die Unterschrift neben der Illustration lautete „America first“. Der Autor des Covers, der kubanische Künstler Edel Rodiguez, soll sich zu dieser Zeichnung vom Migrationsdekret Trumps inspiriert lassen haben, über den der Kubaner sich empört gezeigt hatte, teilte die Washington Post mit.

Amnesty International lässt Snowden-Luftballon über Paris aufsteigen

Am 27. Januar hatte Donald Trump das Dekret zum Schutz der Nation vor terroristischen Angriffen durch ausländische Staatsbürger unterzeichnet. Damit verhängten die USA ein vorerst 30-tägiges Einreiseverbot für Menschen aus den Ländern Irak, Syrien, Iran, Sudan, Libyen, Somalia und Jemen. Das Programm für Flüchtlinge aus Syrien setzte Trump sogar für vier Monate aus.

Statute of Liberty #NYC

Публикация от Andy Kahn (@andy_kahn)

ForumVostok
MAKS 2017