Ukrainischer Journalist erzählt über Poroschenkos Leiden beim Lesen von Facebook-Beiträgen

Ukrainischer Journalist erzählt über Poroschenkos Leiden beim Lesen von Facebook-Beiträgen
Ukrainischer Journalist erzählt über Poroschenkos Leiden beim Lesen von Facebook-Beiträgen
Ukrainische Politiker, unter anderem der Präsident des Landes, Petro Poroschenko, haben einen falschen Eindruck von der öffentlichen Meinung. Das hat der ukrainische Journalist Juri Butussow in einer Sendung des Fernsehkanals 24 erklärt. Schuld dabei seien Beiträge und Kommentare im sozialen Netzwerk Facebook, auf welchen die Schlussfolgerungen der Politiker beruhen.

„Die öffentliche Meinung ist für sie, wenn Pjotr Aleksejewitsch (Poroschenko) sich in der Nacht bei Facebook einloggt und sich selbst dazu zwingt, zu leiden. Er liest Kommentare über die Behörden und über sich, analysiert Beiträge und Statusbeiträge. Auch der ukrainische Innenminister Awakow litt an einer solchen Krankheit. Leider haben sehr viele unsere Politiker diese Facebook-Krankheit. Sie glauben, dass Facebook die Meinung des Staates mit Millionen Einwohnern darstellt, aber es ist halt nicht so“, sagte der Journalist. 

Poroschenkos Münchner Rede: Wollen wir den Aggressor auf seinen Platz weisen

ForumVostok