NASA entdeckt „seltsame Lebensformen“ in Mexiko

NASA entdeckt „seltsame Lebensformen“ in Mexiko
NASA entdeckt „seltsame Lebensformen“ in Mexiko
Wissenschaftler des NASA-Instituts für Astrobiologie haben in einer Höhle in Mexiko „seltsame Lebensformen“ entdeckt. Das gab die Tageszeitung The Telegraph bekannt. Es handelt sich dabei um bisher unbekannte extremophile Organismen, die in Gipskristallen eingeschlossen sind.

Die gefundenen Organismen, die meisten davon Bakterien, befinden sich laut Expertenschätzungen seit 10.000 bis 60.000 Jahre lang in den Kristallen. Die Höhle, in der die Extremophilen entdeckt wurden, liegt über einer riesigen Magmakammer. Die Temperaturen dort erreichen bis 60 Grad Celsius, Licht und der Sauerstoff dringen nicht in die Höhle ein. Die Organismen ernähren sich von Sulfiden, Eisen, Mangan und Kupferoxid. 

Winston Churchills bislang unbekanntes Manuskript über außerirdisches Leben gefunden