Terroranschlag in Somalia fordert mindestens 35 Menschenleben

Terroranschlag in Somalia fordert mindestens 35 Menschenleben
Terroranschlag in Somalia fordert mindestens 35 Menschenleben
Bei einem Terroranschlag auf einem Markt in Mogadischu sind mindestens 35 Menschen getötet worden, berichtet die Nachrichtenagentur DPA unter Berufung auf die einheimischen Behörden. Augenzeugen zufolge waren unter den Opfern auch viele Frauen und Kinder. Ungefähr 40 Personen erlitten Verletzungen. Nach Angaben der Behörden soll auf dem Mart ein mit Sprengstoff beladener LKW in die Luft gegangen sein.

Zu dem Anschlag hat sich bisher niemand bekannt. Dennoch ist in Somalia die islamistische Al-Shabaab-Miliz aktiv. Die Gruppierung agiert im ostafrikanischen Land seit dem Jahr 2006. Sie pflegt enge Kontakte zu anderen internationalen Terrornetzwerken wie Al-Kaida. Die Al-Shabaab-Miliz kämpft gegen die somalische Regierung und hindert die Vereinten Nationen daran, in dem Land humanitäre Hilfe zu leisten.

Ein Elektronikgeschäft in Somalias Hauptstadt Mogadischu