Ein russisches Löschflugzeug bewahrt zwei chilenische Städte vor Waldbrand

Ein russisches Löschflugzeug bewahrt zwei chilenische Städte vor Waldbrand
Ein russisches Löschflugzeug schütz zwei chilenische Städte vor Flammen
Seit dem 30. Januar hilft das russische Katastrophenschutzministerium der chilenischen Feuerwehr, starke Waldbrände in den zentralen Teilen des Landes zu löschen. An diesem Sonntag hat eine Iljuschin Il-76 die zwei Städte Villa del Mar und Cartagena mit rund 220.000 Einwohnern vor Flammen geschützt, berichtet die Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Die Maschine flog zwei Löscheinsätze und warf insgesamt 84.000 Liter Wasser ab.

Wegen Waldbrände gilt momentan um die chilenische Hafenstadt Valparaíso ein Ausnahmezustand. Auch die Regionen O’Higgins und Maule sind davon betroffen. Seit dem Einsatzbeginn hat das russische Flugzeug 23 Löscheinsätze geflogen und insgesamt 970.000 Liter Wasser über die Brandherde abgeworfen. Russland wird Chile Hilfe leisten, bis sich die Situation endgültig stabilisiert hat, teilt das Katastrophenschutzministerium in Moskau mit.