Costa Rica: Tausende Fische verenden im Golf von Nicoya

Costa Rica: Tausende Fische verenden im Golf von Nicoya
Costa Rica: Tausende Fische verenden im Golf von Nicoya
Am Mittwoch haben die Anwohner mehrerer Strände im costa-ricanischen Distrikt Manzanillo Tausende verendete Fische entdeckt. Nach Angaben der Zeitung Nación waren von dem Massensterben ungefähr zwei Kilometer Küste am Golf von Nicoya betroffen. Die genaue Ursache des Phänomens ist noch ungeklärt.

Als mögliche Ursache des Massensterbens nannten die örtlichen Behörden einen auf ein schnelles Algenwachstum zurückzuführenden Sauerstoffmangel im Wasser. Bei den toten Fischen handelte es sich um Sardellen. Andere Fischarten wurden nicht vorgefunden. Einheimische und Touristen beschwerten sich indes über einen unerträglichen Geruch und viele Fliegen.

Gut 200 gestrandete Delfine kehren zurück ins Meer