USA: Ukrainischer Hacker wegen Diebstahls von Kreditkartendaten zu Haftstrafe verurteilt

USA: Ukrainischer Hacker wegen Diebstahls von Kreditkartendaten zu Haftstrafe verurteilt
USA: Ukrainischer Hacker wegen Diebstahls von Kreditkartendaten zu Haftstrafe verurteilt
Ein Gericht des US-amerikanischen Bundesstaates New Jersey hat einen ukrainischen Hacker zu 41 Monaten Haft verurteilt. Das gab der Sender ABC bekannt. Sergei Wownenko, auch bekannt als Flycracker oder Darklife, ist des Diebstahls von privaten Informationen sowie Kreditkartendaten schuldig gefunden worden. Dabei hat er eine Schadsoftware benutzt, durch welche über 13.000 Geräte beeinträchtigt worden sind.

Am 8. Februar hatten Mitarbeiter des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB sowie des Innenministeriums eine Hackergruppe aufgespürt, die mehr als eine Milliarde Rubel (umgerechnet etwa 15,8 Mio. Euro) von Bankkonten gestohlen hat. Bei dem Einsatz sind 19 Verdächtige verhaftet worden, teilte die Sprecherin des Ministeriums, Irina Wolk, mit. Nach Angaben der Behörde haben sich die Mitglieder der Hackergruppe in 17 Regionen des Landes aufgehalten. Seit dem Jahr 2013 haben sie auf Konten der Kunden russischer Finanzinstitutionen zugegriffen. Dabei haben die Hacker auch kritische Infrastrukturobjekte, darunter strategische Industriebetriebe Russlands, attackiert.

Queen Elizabeth II. eröffnet Anti-Hacking-Zentrum

ForumVostok
MAKS 2017