WikiLeaks veröffentlicht Spionagebefehle der CIA für Präsidentschaftswahl in Frankreich 2012

WikiLeaks veröffentlicht Spionagebefehle der CIA für Präsidentschaftswahl in Frankreich 2012
Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hat Spionagebefehle der CIA publik gemacht, die sich auf den französischen Wahlkampf im Jahr 2012 beziehen. Die veröffentlichten Dokumente zeigen, dass alle großen politischen Parteien Frankreichs ausgespäht worden waren. Betroffen waren unter anderem der Präsident Francois Hollande, der Ex-Staatschef Nicolas Sarkozy, die derzeitige Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen und die ehemaligen Kandidaten Martine Aubry und Dominique Strauss-Khan.

Die Enthüllungsplattform WikiLeaks hatte am 31. Januar angekündigt, dass sie über etwa 5.000 Dokumente verfüge, die mit den französischen Präsidentschaftskandidaten verbunden sind. „Aus unserem Archiv: 1138 Dokumente über die Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen“, heißt es in einem Tweet der Plattform. Über François Fillon habe WikiLeaks rund 3630 Dokumente.

Kommt immer stärker in Bedrängnis: der Präsidentschaftskandidat der Konservativen, François Fillon.

Im April 2017 wählen die Franzosen ihr neues Staatsoberhaupt. Als Kandidat der konservativen Republikaner steht François Fillon fest. Am 27. November hatte er die Stichwahl der Konservativen gewonnen. Fillons Gegner bei der Wahl sind der Sozialist Benoît Hamon und die Rechtspopulistin Marine Le Pen.