Neue Festnahme nach Mord am Halbbruder von Kim Jong Un

Neue Festnahme nach Mord am Halbbruder von Kim Jong Un
Neue Festnahme nach Mord am Halbbruder von Kim Jong Un
Die malaysische Polizei hat einen Mann gefasst, der angeblich in Verbindung zum Mörder des Halbbruders des nordkoreanischen Führers Kim Jong Un, Kim Jong Nam, steht. Der Festgenommene sei der Freund der zweiten Verdächtigen, meldet Channel News Asia. Vor kurzem wurde bekannt, dass die Frau einen indonesischen Pass bei sich hatte. Die malaysischen Behörden werden die Leiche von Kim Jong Nam an Nordkorea übergeben.

Den Halbbruder des nordkoreanischen Staatschefs Kim Jong Un, Kim Jong Nam, zu vergiften, habe fünf Sekunden gedauert, schreibt die New Straits Times. Während eine Frau ihn ansprach, tötete ihn eine zweite von hinten mit Gift. Der tödlich wirkende Stoff sei um das Vielfache stärker als Kaliumcyanid gewesen. Es sei bislang unklar, wie das Toxikum genau in den Körper des Ermordeten gelang.

Nordkoreanische Soldatinnen marschieren gemeinsam während einer Parade auf dem Kim-Il-Sung Platz in Pjöngjang,  27. Juli 2013.

ForumVostok
MAKS 2017