Donald Trump präsentiert seine Vision der israelisch-palästinensischen Regelung

Donald Trump präsentiert seine Vision der israelisch-palästinensischen Regelung
Donald Trump präsentiert seine Vision der israelisch-palästinensischen Regelung
In einer Pressekonferenz mit dem israelischen Premierminister, Benjamin Netanjahu, hat der US-Präsident Donald Trump die Möglichkeit der Koexistenz zweier Staaten Israel und Palästina bewertet. "Ich betrachte die Zwei-Staaten und Einen-Staat-Lösung. Mir gefällt das, was den beiden Seiten gefällt. Ich kann mit beidem leben.“, so Trump. Er merkte an, dass er eine Zeit lang glaubte, die Zwei-Staaten-Lösung wäre die beste. Nun aber bevorzuge er die Lösung, mit der beide Seiten zufrieden sind.

Die Administration des neuen US-Präsidenten Donald Trump stellte Anfang Februar Israels Siedlungspläne infrage. "Wir glauben zwar nicht, dass die Existenz von Siedlungen ein Hindernis für den Frieden ist. Aber der Bau neuer oder die Ausweitung der schon existierenden Siedlungen über bestehende Grenzen hinaus könnten für das Erreichen dieses Ziels nicht hilfreich sein", erklärte Trumps Sprecher Sean Spicer.

Angela Merkel sagt Staatsbesuch in Israel wegen Unzufriedenheit mit Siedlungsgesetz ab

ForumVostok