Indien bringt 104 Satelliten mit einer Trägerrakete in Erdumlaufbahn

Indien bringt 104 Satelliten mit einer Trägerrakete in Erdumlaufbahn
Indien bringt 104 Satelliten mit einer Trägerrakete in Erdumlaufbahn
Die indische Trägerrakete vom Typ PSLV-C37 hat am Mittwochmorgen 104 Satelliten auf einmal in die Erdumlaufbahn gebracht. Das berichtet RIA Nowosti unter Berufung auf die Indische Weltraumbehörde ISRO. Damit hat das Land den bisherigen Rekord überboten, welcher von Russland aufgestellt worden war: im Jahr 2014 hat es 37 Satelliten mit einer Trägerrakete in All geschickt.

Gestartet war die Rakete vom Weltraumbahnhof auf der Insel Sriharikota um 9:28 Uhr Ortszeit. Nach 17 Minuten hat sie alle 104 Satelliten in der Umlaufbahn platziert. Die ganze Mission hat insgesamt fast eine halbe Stunde gedauert. „Dieser bedeutende Schritt von ISRO ist ein weiterer stolzer Moment für unsere wissenschaftliche Weltraumforschungsgemeinde und für unsere Nation“, schrieb der indisch Ministerpräsident Narendra Modi auf Twitter. 

Doppelter Erfolg bei SpaceX: Rakete Falcon 9 gestartet, Erststufe auf Meeresoberfläche aufgesetzt

ForumVostok
MAKS 2017