US-Pilotin macht sich über Trumps Politik und ihre Scheidung vor Fluggästen Luft und wird ersetzt

US-Pilotin macht sich über Trumps Politik und ihre Scheidung vor Fluggästen Luft und wird ersetzt
US-Pilotin beschwert sich über Trumps Politik und ihre Scheidung vor Fluggästen und wird ersetzt
Eine Pilotin der US-Fluggesellschaft United Airlines hat sich nach dem Boarding überraschenderweise an die Passagiere des Flugzeugs via Intercom gewandt und ihren privaten Sorgen Luft gemacht. Dabei sprach sie ihre Enttäuschung über den neuen US-Präsidenten Donald Trump aus sowie über den Liebeskummer nach ihrer Scheidung. Dies geht aus einem YouTube-Video von einem der Fluggäste hervor, das nach dem Vorfall im Internet verbreitet worden war. Schließlich musste die Pilotin ersetzt werden.

Der Videobeitrag zeigt, dass die Frau das Flugzeug in Freizeitkleidung statt in der pflichtgemäßen Uniform bestiegen hat. Die Maschine sollte von Austin nach San Francisco fliegen. Weiter ließ sie sich über Donald Trump sowie seine Gegenkandidatin Hillary Clinton kritisch aus. Das Privatleben kam ebenso ins Gespräch, als die Pilotin ihre Scheidungsprobleme offenbarte. Mehr als 20 Fluggäste nahmen das Verhalten der Frau als abnorm wahr und weigerten sich, mit ihr zu fliegen. Die Fluggesellschaft sah sich gezwungen, eine andere Pilotin zu engagieren. Schließlich durfte die Maschine mit zwei Stunden Verspätung starten.

YouTube-Star spricht Arabisch im Flugzeug der Delta Air Lines und wird abgesetzt