Ukrainischer Energieminister: "Wir müssen Kohle oder Gas aus Russland importieren"

Ukrainischer Energieminister: "Wir müssen Kohle oder Gas aus Russland importieren"
Ukrainischer Energieminister: Kohle aus Donbass kann nur Kohle- oder Gasimport aus Russland ersetzen
Dem Chef des ukrainischen Energieministeriums, Igor Nassalik, zufolge gibt es nur einen Weg, den aktuellen Kohlemangel im Lande zu bewältigen, nämlich Kohle und Gas aus Russland zu importieren. "Wir können die Kohle von der Südafrikanischen Republik nicht kaufen, weil sie durch Aufkaufvorverträge gesichert ist. Es bleiben nur zwei Varianten übrig: Entweder Import von Kohle oder von Gas aus Russland für Gas-Öl-Verbundblöcke", zitiert ihn der TV-Sender 112 Ukraina.

Am Montagmorgen teilte der ukrainische Premierminister, Wladimir Groisman, mit, der ukrainische Energiestab erwäge, wegen des Kohlemangels in der Energiewirtschaft den Ausnahmezustand einzuführen. Dieser Zustand entstand, weil keine Kohle mehr aus dem Donbass geliefert wurde. Die ukrainischen Heizkraftwerke beziehen ein Drittel der 30 Millionen Tonnen Anthrazitkohle, die sie jährlich verbrauchen, aus dem Donbass.

Gesamtkapazität der Windkraftwerke in Europa überholt erstmals die der Kohlekraftwerke