Mieter in Graz findet fast 270.000 Euro und bringt sie zur Polizei

Mieter in Graz findet fast 270.000 Euro und bringt sie zur Polizei
In der österreichischen Stadt Graz hat ein 42-Jähriger Mieter im Keller seiner neuen Wohnung 269.500 Euro entdeckt. Das teilte die Kronen-Zeitung am gestrigen Sonntag mit. Im gefundenen Karton lagen insgesamt sechs 500-Euro-Geldbündel.

Der Wohnungsmieter meldete den Fund gleich der Polizei. Dabei ging er davon aus, dass das Geld möglicherweise von einer Straftat stammen könnte. Die Polizei in Graz bestätigte den Vorfall, gab aber keine Einzelheiten der Ermittlungen bekannt.

Schätze im geerbten Haus: Franzose findet 100 Kilo Gold

Im November hatte ein Franzose insgesamt 100 Kilogramm Gold beim Ausräumen eines geerbten Hauses in Nordfrankreich entdeckt. An verschiedenen Stellen im ganzen Haus waren 5.000 Goldstücke, zwei Barren mit einem Gewicht von je zwölf Kilo und 37 je ein Kilo schwere Barren versteckt. Auch alle Echtheitszertifikate wurden gefunden, die beweisen, dass das Gold in den 1950er und 1960er Jahren legal erworben worden war. Der Gesamtwert des Fundes wird auf 3,5 Millionen Euro geschätzt.

ForumVostok