Berliner Polizei ermittelt wegen brutalen Angriffs in U-Bahn

Berliner Polizei ermittelt wegen brutalen Angriffs in U-Bahn
Berliner Polizei ermittelt wegen brutalen Angriffs in U-Bahn (Symbolbild)
Am frühen Sonntagmorgen hat eine Gruppe Männer in der Berliner U-Bahn zwei Teenager attackiert. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Vorfall gegen 4.15 Uhr im U-Bahnhof Jannowitzbrücke. Ein Jugendlicher im Alter von 17 Jahren wurde brutal verprügelt. Die Angreifer schlugen dem Teenager im Beisein seines gleichaltrigen Begleiters ins Gesicht. Auch als dieser zu Boden ging, ließen die Angreifer nicht von ihm ab.

Der 17-Jährige erlitt Verletzungen am Kopf und wurde zu einer ambulanten Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Die Schläger konnten unerkannt flüchten. Das zuständige Kommissariat der Polizeidirektion 3 hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Schläge und Würgegriffe in Berliner U-Bahn

Immer öfter macht die Gewalt in der Berliner U-Bahn Schlagzeilen. Besonders hohe Wellen hat der Vorfall vom 27. Oktober geschlagen. Damals stieß ein 27-jähriger Bulgare eine junge Frau die Treppe hinunter und ging mit seinen Begleitern weiter. Das Opfer brach sich einen Arm und musste im Krankenhaus behandelt werden. Eine Überwachungskamera hielt den Gewaltakt fest.