Zwei IS-Anhänger wollten einen Terroranschlag in den USA verüben

Zwei IS-Anhänger wollten einen Terroranschlag in den USA verüben
Zwei IS-Anhänger wollten einen Terroranschlag in den USA verüben (Symbolbild)
Zwei Einwohner von New York haben gestanden, ein Terrorattentat geplant zu haben, berichtet die Nachrichtenagentur Associated Press. Dabei wollten die IS-Anhänger den Sprengsatz aus einem Schnellkochtopf anfertigen. Die Terrorzelle bestand aus insgesamt sechs Personen. Drei ihrer Mitglieder gestanden ihre Schuld bereits im Jahr 2016.

Nach Angaben der Ermittlung handelt es sich bei den zwei Terrorverdächtigen um Fareed Mumuni und Munther Omar Saleh. Die Männer wollten den „Islamischen Staat“ auch finanziell unterstützen und ein Mitglied ihrer Gruppe in die Reihen der Terrormiliz schicken. Fareed Mumuni wird darüber hinaus zur Last gelegt, einen US-Sicherheitsbeamten mit einem Küchenmesser angegriffen zu haben. Das Urteil gegen den Angeklagten soll am 16. Mai gefällt werden.

23-jährige Blondine tötet 100 IS-Kämpfer

ForumVostok
MAKS 2017