Polens Ministerpräsidentin Beata Szydło nach Verkehrsunfall ins Krankenhaus eingeliefert

Polens Ministerpräsidentin Beata Szydło nach Verkehrsunfall ins Krankenhaus eingeliefert
Polens Ministerpräsidentin Beata Szydło nach Verkehrsunfall ins Krankenhaus eingeliefert
Polens Ministerpräsidentin Beata Szydło ist am Freitagabend in Oświęcim in einen Verkehrsunfall geraten, berichtet die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Nach Angaben der Polizei soll ein PKW beim Spurwechsel mit dem Autokorso der Politikerin zusammengestoßen sein. Der Regierungswagen kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Beata Szydło musste mit einem Hubschrauber in ein Militärkrankenhaus in Warschau eingeliefert werden. Ihr Zustand soll stabil sein.

Der Vorsitzende der Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS), Jarosław Kaczyński, teilte dagegen kurz nach dem Verkehrsunfall mit, dass die Politikerin „schwere“ Verletzungen erlitten habe. Zudem wurden auch Beata Szydłos Fahrer und ein Staatsschutzbeamter ins Krankenhaus eingeliefert. Der mutmaßliche Verursacher des Verkehrsunfalls kam mit einem Schrecken davon. Die Polizei ermittelt momentan zur genauen Unfallursache.

ForumVostok