Eiffelturm wird zum Schutz gegen Terroristen mit Glas umzäunt

Eiffelturm wird zum Schutz gegen Terroristen mit Glas umzäunt
Eifelturm wird zum Schutz gegen Terroristen mit Glas umzäunt
Der Eiffelturm in Paris wird mit einer kugelsicheren Glaswand umstellt, um ihn auf diese Weise vor Terroristen zu schützen. Das Projekt soll 20 Millionen Euro kosten und zum Herbst 2017 verwirklicht sein. Außerdem ist die Umstrukturierung der Zutrittsordnung der Sehenswürdigkeit geplant

Zurzeit ist der ehemalige Funkturm und das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt von einer metallenen Barriere umgeben, die 2016 aufgestellt wurde. Nun möchte man die Sockel des Turms mit 2,5 Meter hohen Glaswänden umstellen. Im Jahr 2012 wurde der Eiffelturm ebenso mit einer Mauer umgeben, als in Frankreich die Fussball-EM stattfand. Nun soll die provisorische Schutzvorrichtung zu einer dauerhaften werden.

Kein Geld, kein Eiffelturm - nationales Symbol der Franzosen wegen Proteste geschlossen