icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

400 Delfine an der Küste von Neuseeland gestrandet

400 Delfine an der Küste von Neuseeland gestrandet
400 Delfine in Neuseeland auf die Küste aufgelaufen
Über 400 Grindwale sind an der Küste der neuseeländischen Südinsel gestrandet. Freiwilligen Helfern gelang es, etwa 100 Tiere zu retten. Jetzt versucht man, die überlebenden Wesen aus der Bucht in die offene See schwimmen zu lassen. Es war einer der größten Fälle des Massentodes von Säugetieren in Neuseeland. Wissenschaftler können die Gründe von derartigen Handlungen der Grindwale immer noch nicht nennen. Grindwale sind eine Walgattung aus der Familie der Delfine.

Im Shedd Aquarium in Chicago ist am Dienstag der wohl älteste Aquarienfisch der Welt gestorben. Das gab das Aquarium auf seiner offiziellen Webseite bekannt. Der australische Lungenfisch namens Granddad war nach deren Angaben mehr als 90 Jahre alt.

400 Delfine an der Küste von Neuseeland gestrandet

400 Delfine an der Küste von Neuseeland gestrandet
400 Delfine an der Küste von Neuseeland gestrandet
400 Delfine an der Küste von Neuseeland gestrandet
400 Delfine an der Küste von Neuseeland gestrandet
Der älteste Aquariumfisch weltweit stirbt mit über 90 Jahren

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen