Wikipedia verbietet Daily Mail als Informationsquelle

Wikipedia verbietet Daily Mail als Informationsquelle
Wikipedia verbietet Daily Mail als Informationsquelle
Redakteure der englischen Version der Online-Enzyklopädie Wikipedia haben die britische Boulevardzeitung Daily Mail als Quelle für ihre Artikel verboten. Eine Ausnahme könnte nur für außergewöhnliche Umstände gemacht werden, berichtet The Guardian. Das Tabloid wird dabei als „generell unzuverlässig“ bezeichnet.

Die Redakteure haben seine Argumente vor allem auf die Reputation des Blattes konzentriert. Gründe dafür seien ein mangelnder Faktencheck sowie Schwerpunkt auf Sensationen. In nächster Zukunft werden Verweise auf Daily Mail in den schon existierenden Artikeln durch andere zuverlässigere Quellen ersetzt. The Guardian betont dabei, dass dieser Schritt „höchst ungewöhnlich“ für die Enzyklopädie sei, die Links auf RT und Fox News weiterhin zulässt. 

Unter der Lupe: Das Establishment sagt sozialen Netzwerken und alternativen Medien den Kampf an.

ForumVostok